Sperrung des alten Deichs für den Radverkehr

Durch Mitarbeiter der Stadt Borkum fand im Beisein von Bürgermeister Akkermann eine Begehung verschiedener Liegenschaften sowie Straßen und Wege im Hinblick auf mögliche Gefahrenquellen statt. Es ging darum mögliche Gefahrenstellen auszuschließen. Die Stadt Borkum hat die Verkehrssicherungspflicht und haftet, wenn Gefahrenquellen nicht beseitigt werden. In diesem Zusammenhang wurde der Geh- und Radweg zwischen der Straße Under de Diek und dem Upholmhof für den Radverkehr gesperrt. Die einschlägige Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung sieht vor, dass ein gemeinsamer Rad- und Fußweg innerorts eine Mindestbreite von 2,50 m aufweisen muss.  Der Weg auf dem alten Deich hat eine Breite von einem Meter. Radfahrer kommen kaum aneinander vorbei und müssen absteigen. Dazu kommt, dass der Seitenraum nicht befestigt ist.  Über Jahre wurde die Erde neben der gepflasterten Fläche runtergespült. Es geht zum Teil 0,20 cm runter, was für Radfahrer gefährlich ist. Es war deshalb diese Maßnahme zu treffen.

Alter Deich Radweg Alter Deich Radweg 2