Pressemitteilung Tagestourismus

Liebe Borkumerinnen, liebe Borkumer,
liebe Gäste,

ab dem 23.06. sind auf Borkum Tagestouristen wieder zugelassen. Der Landrat hat mitgeteilt, dass er die entsprechende Allgemeinverfügung nicht verlängern wird. Die Stadt hatte sich gegenüber dem Landrat im Vorfeld dafür ausgesprochen, die Verfügung zu verlängern, da es aus unserer Sicht gute Gründe dafür gibt. Angeführt haben wir u.a. die Situation bei der Anreise und die zeitweise sehr gut gefüllte Fußgängerzone. Wir müssen aber akzeptieren, dass es angesichts der derzeitig bundesweit geringen Infektionszahlen und der offensichtlichen Wirksamkeit der Mund-Nase-Bedeckung sowie der Abstandsregeln für die spezielle Situation von Borkum keine rechtliche Grundlage mehr für ein Verbot des Tagestourismus gibt. Insbesondere die im Vergleich zu den anderen Inseln geringe Anzahl an Tagesgästen trägt zur Bewertung bei. Diese kann für andere Inseln durchaus anders ausfallen, generell herrscht bei den Landräten bei der grundsätzlichen Bewertung jedoch Einigkeit.  

Ein Verbot kann nur auf Basis des Infektionsschutzgesetzes durch den Landkreis als Infektionsschutzbehörde ausgesprochen werden. Eine einem Landkreis angehörige Stadt wie Borkum hat diese Kompetenz nicht.

Wir freuen uns auf unsere Gäste, das steht außer Frage. Ein Argument für die Verlängerung des Verbotes war ja gerade das durch Abstandsregeln in Restaurants etc. eingeschränkte Angebot für unsere Gäste. Jetzt gilt es, mit der geänderten Situation ab Dienstag umzugehen. Das bedeutet vor allem, den vorgeschriebenen Mund-Nase-Schutz zu benutzen und die Abstandsregeln einzuhalten. Bisher hat dies auf Borkum gut funktioniert und wir dürfen hierbei nicht nachlassen. So werden wir auch diese Situation meistern.

Jürgen Akkermann

Der Bürgermeister