Arbeiten im Bauhauptgewerbe und im Handwerk auf Borkum

Wie der Landkreis heute auf wiederholte Anfrage der Stadt mitgeteilt hat, ist es zurzeit nicht vorgesehen, die bestehenden Regelungen für die An- und Abreise von Festlandfirmen sowie deren Verbleib zu ändern. Damit können Festlandfirmen des Bauhauptgewerbes und des Handwerks weiterhin ihre Aufträge auf Borkum ausführen.
 

Durch die seit Montag, den 23.03.2020, erlassenen Beschränkungen für soziale Kontakte und Begegnungen im öffentlichen Raum wird das zusätzliche Risiko für die Inselbevölkerung als gering angesehen. Die Arbeitgeber sind dabei für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln für ihre Arbeitnehmer verantwortlich. Ebenso haben die Auftraggeber und Bauherren darauf zu achten, dass auf ihren Baustellen die Bestimmungen eingehalten werden.