Corona: Weitere Lockerung im Kreis Leer frühestens ab Sonnabend

Testpflicht in Geschäften des Einzelhandels könnte fallen / Inzidenzwert liegt unter 50

Der Inzidenzwert im Landkreis Leer liegt heute bei 45,1 und damit seit fünf Tagen unter der Marke von 50 Corona-Neuinfektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche. Das hat bereits zu Nachfragen bei der Kreisverwaltung geführt, wann mit der Rücknahme der Testpflicht in Geschäften des Einzelhandels zu rechnen ist. Frühestens ab dem kommenden Sonnabend kann die Testpflicht entfallen, erklärt dazu der Landkreis Leer in einer Pressemitteilung.

Maßgeblich ist die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen. Diese sieht vor, dass bei einer dauerhaften Inzidenz von unter 50 weitere Lockerungen der Corona-Regeln möglich sind. Dafür muss der Inzidenzwert an fünf Werktagen nacheinander unter 50 liegen. Seit dem Freitag in der vorigen Woche unterschreitet die Inzidenz im Landkreis Leer die kritische Marke – allerdings zählen der Sonntag sowie der Pfingstmontag als Feiertag nicht mit.

Sollte der Landkreis Leer auch am Mittwoch und Donnerstag unter 50 bleiben, wäre die erforderliche Zahl von fünf aufeinander folgenden Werktagen erreicht. Die Kreisverwaltung würde dann am Freitag eine Allgemeinverfügung veröffentlichen, die am nächsten Tag in Kraft treten würde. Der Sonnabend wäre also der erste Tag, an dem auch in Einzelhandels-Geschäften mit einer Verkaufsfläche von mehr als 200 Quadratmetern kein negativer Corona-Test mehr erforderlich wäre.


Landkreis Leer
Bergmannstraße 37
D-26789 Leer