Corona / Informationen für die Wirtschaft

Neue Corona-Verordnung:
 

Ab dem 25.08.2021 tritt die neue niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft.
Die wichtigsten Neuerungen in Kürze:
 

Ab sofort ist nicht mehr der 7-Tage-Inzidenzwert allein ausschlaggebend für geltende Regelungen, sondern auch die Hospitalisierungszahl sowie die Auslastung der Intensivbetten. Anstelle des Stufenplans gibt es dann drei Warnstufen, nach denen sich die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie richten. Überschreiten zwei der Indikatoren einen bestimmten Grenzwert oder liegt der 7-Tage-Inzidenzwert über 50, tritt die nächsthöhere Warnstufe ein.


Ab Warnstufe 1 greift die sogenannte 3G-Regelung. Bei allen (auch privaten) Zusammenkünften über 25 Personen haben nur noch geimpfte, genesene oder getestete Personen Zutritt. Dies gilt für den Tourismus und die Gastronomie, Handel und Dienstleistungen, Sport in geschlossenen Räumen und sonstige Veranstaltungen und Zusammenkünfte.


Was bei Eintreten der einzelnen Warnstufen gilt, können Sie als vereinfachte Grafiken hier nachlesen.


Für die Warnstufen 2 und 3 hat das Land Niedersachsen bisher keine eindeutigen Regelungen festgelegt.


Unabhängig von der Warnstufe gelten weiterhin


·         das Abstandsgebot,


·         die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske in Geschäften und öffentlich zugänglichen Räumen mit Kundenverkehr,


·         die Hygieneregeln sowie das Vorhalten eines Hygienekonzepts für den Betrieb einer öffentlich zugänglichen Einrichtung mit Kunden- oder Besuchsverkehr jeglicher Art sowie die Durchführung einer Veranstaltung oder Versammlung,


·         die Pflicht zur (elektronischen) Datenerhebung und Dokumentation im Rahmen des Zutritts oder der Nutzung einer Einrichtung oder der Teilnahme oder des Besuchs einer Veranstaltung.


Die aktuelle Lage in den niedersächsischen Landkreisen können Sie auf folgender Website verfolgen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/niedersachsen-und-corona-aktuelle-leitindikatoren-203487.html


Der Landkreis Leer informiert über die aktuelle Lage auf seiner Website.


Die neue niedersächsische Corona-Verordnung in voller Länge finden Sie hier.


Außerdem finden Sie hier Hinweisschilder zum Ausdrucken, wenn Sie in Ihrem Betrieb, Ihrem Geschäft oder im Restaurant auf die 3G-Regel hinweisen möchten.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Landkreis Leer

Amt für Digitalisierung und Wirtschaft

Friesenstraße 26

26789 Leer

Tel.: 0491/926-1262, Fax: 0491/926-1888

Email: wirtschaftdigital@lkleer.de